Treffen

Veganes Schlossbeleuchtungspicknick

AKTUELLES:

Da das Wetter mal wieder unsere Picknickpläne durchkreuzt hat, haben wir einen Plan-B ausgearbeitet:
Wir treffen uns um 19h im Red zum essen und laufen dann um 20.30h gemeinsam richtung Neckarmünzplatz, wo wir dann ab 21h im Frollein Bent die Zeit bis zur Schloßbeleuchtung überbrücken.

Die Schloßbeleuchtung ist ein ganz besonderes Erlebnis, alle, die schon mal da waren, wissen das. – noch netter ist es mit Freunden, gutem (veganen) Essen und ein, zwei Glas Wein, Bier o.ä.

Deshalb laden wir zum „veganen Schlossbeleuchtungspicknick“ 🙂

wie?
Jeder bringt eine Decke, Geschirr und Besteck und was zu Trinken und vegane Leckereien mit (jeder darf natürlich von allem essen) – und gerne natürlich noch den Partner o.ä.

wo?
Auf der Neckarwiese ganz in der Nähe der Alten Brücke – für beste Sicht! (ihr erkennt uns auf jeden Fall an den T-Shirts mit den Vegan-in-Heidelberg-Logos / unterhalb des Hotels „Boutique Heidelberg Suites“)

wann?
Ab halb Acht, damit man noch quatschen, essen, trinken und sich kennenlernen kann. wer es nicht so früh schafft, kommt eben später…

hä, was??
„Drei Mal im Jahr blicken in Heidelberg bei den Schlossbeleuchtungen Tausende von Zuschauern gebannt in Richtung Schloss. Sie erwarten den Beginn eines faszinierenden Schauspiels aus Flammen und Licht, das die Stadt im Lichterglanz erstrahlen lässt.

Bengalische Leuchtfeuer tauchen das Heidelberger Schloss langsam in einen geheimnisvollen roten Feuerschein. So, als ob die Ruine ein weiteres Mal in ihrer langen Geschichte brennen würde. Wie zuletzt 1689 und 1693, als die Truppen des Sonnenkönigs Ludwig XIV. das Schloss und die Stadt niederbrannten und die heute weltberühmte Ruine zurück ließen.

Wenn das glühende Schloss langsam verblasst, beginnt der zweite Teil des Spektakels, das Feuerwerk über dem Neckar. Der Anlass dafür liegt sogar noch länger als die eigentliche Schlossbeleuchtung zurück: Die Hochzeit von Kurfürst Friedrich V. mit Prinzessin Elisabeth Stuart, Tochter des englischen Königs Jakob I., am 14. Februar 1613. Dieses Feuerwerk legte den Grundstein für die später folgenden Lichtspiele über den nächtlichen Himmel Heidelbergs.“
Quelle: heidelberg-marketing.de

anfahrt?
Am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad.
„Die Karl-Theodor-Brücke (Alte Brücke) wird für den Fußgängerverkehr ab 17.00 Uhr gesperrt. Die Bundesstraße B 37 wird ca. um 21.30 Uhr entlang der Altstadt bis Karlstor für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Theodor-Heuss-Brücke wird ca. ab 22.00 Uhr bis zum Ende der Schlossbeleuchtung für jeglichen Verkehr mit Ausnahme des Fußgängerverkehrs gesperrt. Die Brückenkopfstraße ab der Brückenstraße, die Ziegelhäuser Landstraße bis zum Stiftweg, die Neuenheimer Landstraße sowie die Uferstraße werden ab 21.00 Uhr bis Ende der Veranstaltung gegen 23.00 Uhr für jeglichen Fahrzeugverkehr gesperrt.
Besuchern von auswärts wird empfohlen, Fahrzeuge so zu parken, dass nach Beendigung der Schlossbeleuchtung zur Heimfahrt die Heidelberger Neckarbrücken nicht befahren werden müssen.“
Quelle: heidelberg-marketing.de

Wir freuen uns auf Euch!!! 🙂

Wenn ihr lust habt, meldet Euch doch bei unserer facebook-Veranstaltung an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s