Bakesale 2014

Auf unserem letzten Bakesale wurden wir oft gefragt, ob wir die Rezepte der vielen veganen Leckereien irgendwo auflisten können. Das machen wir natürlich gerne für euch! Viele Rezepte sind im Internet frei zugänglich oder wurden von unseren kreativen Helfen selbst entworfen, Rezepte aus Kochbüchern veröffentlichen wir natürlich nicht, haben aber versucht ähnliche frei verfügbare Rezepte für euch zu finden, wobei wir die Anschaffung der verwendeten Kochbücher sehr empfehlen können!

Wir wünschen euch viel Spaß beim nachbacken und genießen!

Rezepte aus dem Internet:

Avocado-Limettenkuchen

Zitronenkuchen

Vegane Brownies

Schwarzer Sesamkuchen

Soft Peanut Butter Pretzels

Veganer Apfelkuchen mit Pudding- oder Apfelmusfüllung

Nuss-Nougat-Kuchen mit Koriander und Orange

Kokos-Dattel-Energie-Bällchen

Persian Frittata

Easy vegan Brownies (Nur ohne Vanilleextrakt & Espresso/Kaffee. Beim Öl: Rapsöl + optional einen Teil davon durch geschmolzenes Kokosöl ersetzen)

Donauwelle mit Rhabarber und Erdbeersahne  (Statt Mandeln, mit kleingehackte Paranüssen)

Pizzaschnecken

Zitronen-Zimt-Cupcakes

Schokoladencremekekse

 

Rezepte aus Kochbüchern mit frei verfügbarer Alternative

Russischer-Zupfkuchen – Beim Bakesale verwendetes Rezept aus: Bakesale Rezept aus dem Buch Rock ´n´ Roll-Veganer Kochbuch“ von Jerome Eckmeier.

Knusperschoko-Berge – Bakesale Rezept aus dem Buch – „La Vegansita“ von Nicole Just

Erdbeerkuchen vom Blech – Bakesale Rezept aus dem Buch – „La Vegansita“ von Nicole Just

 

Rezepte unserer fleißigen Helfer:

French Rolls  Dieses Rezept wurde dann „veganisiert“

Nuttella durch einen veganen Schokoaufstrich ersetzen. Zusätzlich (zweite variante) Toasts mit Soyatoo Frischkäse und Erdbeermarelade bestreichen, statt Butter Alsan verwenden, statt Eier – Statt Milch – Madelmilch, + 2 Tl Wasser + 1 Tl No Egg (wobei mann das eigentlich weglassen kann)

 

Rüblimuffins:

Für 8 Stück:

100g geriebene Möhren 100g gemahlene Haselnüsse 55g Zucker 100g Mehl 45g Öl 1EL Apfelessig 4EL Sprudel 1TL Natron 1Prise Salz Zimt, Nelken, Vanille

Die Möhren fein reiben und gegebenenfalls mit einem Spritzer Zitrone beträufeln, damit sie nicht braun werden. Mehl, Zucker, Haselnüsse (ihr könnt auch gerne Mandeln verwenden) und Natron zugeben. Sprudel und Öl unter Rühren hinzugeben und bis sich ein glatter Teig ergibt. Je nach Geschmack Zimt, Nelken und Vanille in den Teig geben und zuletzt mit dem Essig mischen.

In 8 Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160° Umluft ca. 25 Minuten lang backen. Anschließend die Kuchen gut auskühlen lassen.

Für die Glasur:

1TL Zitronensaft 1/2TL Multivitaminsaft 4-5EL Puderzucker rote und gelbe Lebensmittelfarbe Zitronenschale

Puderzucker in ein Schälchen geben und Zitronensaft hinzuschütten. Kräftig mit dem Schneebesen rühren, bis sich die Klümpchen aufgelöst haben. Nur soviel Multivitaminsaft hinzugeben bis sich eine dickflüssige Konsistenz ergibt. Bei Bedarf nun mit etwas Lebensmittelfarbe einfärben. Den Guss auf die Muffins geben und mit jeweils etwas Zitronenschale verzieren.

Alterantive Rezept aus dem Internet http://veganpassion.blogspot.de/2010/06/mohren-muffins.html

 

Nussecken:

Für den Teig:

300 g Mehl 100 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker 2 EL Leinsamen für Ei-Ersatz 30 ml heißes Wasser für Ei-Ersatz 130 g Margarine (z.B. Alsan) 1 TL Backpulver

Zum Bestreichen:

7 EL Aprikosenmarmelade

Für den Belag:

200 g Margarine 200 g Zucker 2 Pck. Vanillezucker 200 g gehackte Mandeln 200 g gehackte Haselnüsse

Zubereitung:

Zuerst den Ei-Ersatz herstellen: den Leinsamen mit dem heißen Wasser vermischen und die Mischung mit dem Mixstab pürieren (wird richtig klebrig!).

Den Ei-Ersatz mit den restlichen Teigzutaten vermischen und alles mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig kneten. Den Teig auf einem Backblech ausrollen und die Aprikosenmarmelade gleichmäßig darauf streichen.

Die Margarine für den Belag in einem Topf zerlassen. Zucker, Vanillezucker und Wasser dazugeben, aufkochen lassen und unter Rühren bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Masse hellbraun karamellisiert. Den Topf vom Herd nehmen. Die Haselnüsse und Mandeln unterrühren und die Masse auf dem Teig gleichmäßig verteilen.

Bei 175°C (Umluft) ca. 30 Minuten backen.

Die Nussplatte noch lauwarm in Quadrate von 8-10 cm Kantenlänge schneiden und diese dann zu Dreiecken halbieren.

Alterantive Rezept aus dem Internet http://www.veganguerilla.de/nussecken/

 

Spargel-Muffins:

Teig: 550 g Mehl Type 405 250 g Alsan-S Margarine 2 PäckchenWeinsteinbackpulver 2 Eßlöffel Zucker 3 Eßlöffel Peterle 2 Eßlöffel Schnittlauch 4 Eßlöffel Sojamehl Salz

Belag: 750 g bis 1000 g Spargel (bei dünnerem mehr wegen Abfall) 4 Eßlöffel “The Vegg” 400 g veganer Kräuter-Frischkäse 2 Eßlöffel Kräuter der Provence etwas Pfeffer 2 Eßlöffel Sojamehl

200 g veganer Streukäse von Veganic oder Wilmesburger

Papierförmchen für die Muffins Menge reicht für zwei Bleche à 12 Stück

Teig: Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Eventuell etwas von der Sparbrühe hinzufügen (etwas 4 Eßlöffel). Kleine Bällchen formen und in die Muffinförmchen drücken.

Belag: Spargel in etwa 3 Zentimeter große Stück schneiden und in kochendem Wasser (1 Eßlöffel Zucker in Wasser) 5 Minuten blanchieren. Den abgetropften Spargel auf den Muffinteig verteilen The Vegg mit 8 Eßlöffel Spargelwasser aufschlagen und zu den übrigen, bereits verrührten Zutaten (bis auf den Pizzakäse) unterheben. Zum Schluss den Pizzakäse einstreichen. Vorsichtig verrühren und auf die Spargel verteilen. Ca. 1 Stunde bei 180 Grad auf unterer Schiene backen.

 

Apfel-Mandel-Muffins:

Zutaten für 12 Muffins 200 g Dinkelvollkornmehl 100 g gemahlene Mandeln 1 Pck. Weinsteinbackpulver 50 g Vollrohrucker 50 ml Rapsöl 200 ml Hafermilch 2 kleingeschnittene Äpfel Zimt Aprikosenmarmelade

In einer Schüssel Mehl, Nüsse, Zimt und Backpulver vermischen. Zucker und Öl in einer anderen Schüssel schaumig schlagen und die Hafermilch dazugeben. Die Mehlmischung sowie kleingeschnitte Äpfel unterrühren, bei 180°C 20 – 25 Minuten backen und mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s